Drei beste Hydrolate, die eine Sünde wert sind. Warum mag ich sie so sehr?

Hydrolate verwende ich schon seit langem. Früher habe ich sie nur im Sommer verwendet, denn das ist ein idealer, erfrischender Shot für die Haut. Sie verschaffen an heißen Sommertagen der gereizten Haut Linderung und spenden tiefenwirksam Feuchtigkeit. Das ist jedoch nicht alles, deshalb verwende ich Hydrolate jeden Tag. Zu meinen Lieblingsprodukten gehören drei Hydrolate, die ich euch von ganzem Herzen empfehlen kann. Ich sichere euch, dass ihr sie lieben werdet! Was sind eigentlich Hydrolate? Wie wirken sie? Und warum spielen sie in der Pflege eine so wichtige Rolle?

Hydrolat, also ein koreanisches Geheimnis der sauberen und genährten Haut

Koreanerinnen lieben sie und können sich die tägliche Pflege ohne diese Produkte nicht vorstellen. Kein Wunder – koreanische Pflegerituale basieren vor allem auf der genauen Gesichtsreinigung. Wisst ihr, dass Koreanerinnen über die Hautprobleme fast nicht klagen? Akne, verstopfte Hautporen und viele andere Unvollkommenheiten der Haut treten bei ihnen nur von Zeit zu Zeit auf. Aus diesem Grund reinigen sie die Gesichtshaut sehr genau. Ein schnelles Abschminken? Nein. Nicht ohne Grund wird ihre Pflege als ein Ritual bezeichnet – die Eile ist hier nicht angebracht, und die gesamte Pflege ist sehr präzise. Außer Mizellen-Reinigungswasser oder Reinigungsmilch und Öl greifen Koreanerinnen auch nach einem gewählten Hydrolat. Es ist viel besser als ein Gesichtswasser, denn ein solches Produkt ist natürlicher und wirkt dadurch einfach besser. Die Haut ist dank diesem Produkt besser gereinigt und genährt.

Hydrolat – was ist das?

Ein Hydrolat ist ein Pflanzenwasser, das bei der Gewinnung von ätherischen Ölen durch Wasserdampfdestillation entsteht. Während dieses Prozesses wird ein ätherisches Öl gewonnen, und ein Nebenprodukt ist Wasser, das alle wertvollen Eigenschaften einer Pflanze enthält.

Hydrolate können also mit Erfolg Gesichtswässer ersetzen, denn sie tonisieren die Haut und entfernen Make-up, Talg und andere Verschmutzungen, mit denen ein Gesichtsgel oder ein Mizellen-Reinigungswasser nicht zurechtgekommen sind. Hydrolate enthalten auch viele Vitamine, Mineralien und Pflanzen-Extrakte – sie haben also pflegende und nährende Eigenschaften und verbessern den Zustand der Haut.

Wie soll ein Hydrolat verwendet werden?

Hydrolate sind einfach in der Anwendung. Sie kommen am häufigsten in Form eines Sprays vor – besprüht einfach die Haut. Fertig! Wartet jedoch nicht, bis das Produkt in die Haut einzieht – ein solches Vorgehen kann die Haut austrocknen.

Entfernt das überschüssige Produkt mithilfe eines Wattepads – auf diese Weise entfernt ihr auch Talg, Schweiß, Verschmutzungen und Toxine, mit denen ein Gesichtsgel oder ein Mizellen-Reinigungswasser nicht zurechtgekommen sind.

Meine drei Lieblingshydrolate

1. Rosenhydrolat

Das ist ein absolutes Must-Have. Rosenhydrolat tonisiert sehr gut die Haut, verbessert das Hautkolorit, dichtet die Gefäßwände ab, spendet tiefenwirksam Feuchtigkeit und lindert Reizungen. Es pflegt jeden Hauttyp, auch die Haut mit Neigung zu Akne oder Reizungen. Die Haut bekommt dann ein gesundes Kolorit, wird frisch und strahlend. Wenn ihr ein gutes Rosenhydrolat kaufen wollt, sollt ihr dieses Hydrolat wählen, das im Rosental in Bulgarien hergestellt wurde. Im Rosental in Bulgarien werden nämlich die besten Hydrolate hergestellt, die aus Damaszener-Rosen gewonnen werden.

2. Lavendelhydrolat

Es ist ideal für fettige und unreine Haut. Lavendel riecht sehr schön, lindert Reizungen, beruhigt die Haut, behandelt die Akne und beugt der Entstehung von Narben und Hautverfärbungen vor. Ich verwende es am häufigsten abends, denn meine Haut ist dann morgens frisch, gut genährt und regeneriert. Lavendelhydrolat ist auch für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt.

3. Nerolihydrolat (Orangenblütenwasser)

Das ist ein Hydrolat, das sehr angenehm riecht und stark lindernde Eigenschaften hat. Es macht die Haut weich und elastisch, verleiht der Haut Elastizität und Glanz. Nerolihydrolat eignet sich für glanzlose und müde Haut, beugt der Entstehung von dunklen Flecken vor, hellt die Haut leicht auf. Es hat auch eine verjüngende Wirkung, denn Nerolihydrolat beugt dem Kollagen- und Elastinzerfall vor, reguliert die Talgproduktion und wirkt antibakteriell – aus diesem Grund wird es Frauen empfohlen, die Probleme mit Akne haben.

Verwendet ihr Hydrolate? Vielleicht könnt ihr mir etwas Neues empfehlen? Lasst mich wissen! 🙂

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Empfohlene Beiträge

Der vorherige Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 veröffentlichungen