Haut mit Neigung zu Couperose: Gommage-Peeling, also meine neueste Entdeckung!

Hallo!

Ich muss euch sagen, dass ich neulich Probleme mit meiner Haut hatte. Das hat zum Glück nicht lange gedauert, denn ich habe das Gommage-Peeling entdeckt. Dieses Produkt hat mir die Pflege wirklich erleichtert. Wie? Lest meinen Beitrag und überzeugt euch selbst!

Gommage-Peeling – was ist das?

Wenn ihr das Wort „Gommage“ mit einem Gummi assoziiert, irrt ihr euch nicht. Dieses Produkt entfernt die abgestorbene Oberhaut, Schmutz und Kosmetikreste, die nach der Anwendung des Produkts wie ein Gummi aussehen. Das Gommage-Peeling ist für mich also ideal, denn es verstopft die Poren nicht (wie Enzympeelings) und ruft keine Reizungen hervor (wie mechanische Peelings).

Das Gommage-Peeling enthält eine geringe Konzentration von AHA-Säuren, die die abgestorbene Oberhaut schonend entfernen und die Haut reinigen. Das Produkt kommt in Form einer Maske vor, die wir ein paar Minuten einwirken lassen müssen. Die Säuren lösen dann abgestorbene Hautzellen und entfernen den Schmutz.

Wem wird das Gommage-Peeling empfohlen?

Das Gommage-Peeling ist ideal für jeden Hauttyp. In Anbetracht dessen, dass es schonend wirkt, wird es für trockene, empfindliche und problematische Haut mit Neigung zu Couperose empfohlen. Mechanische Peelings können bei solchen Hauttypen Reizungen hervorrufen. Das Gommage-Peeling basiert auf einer chemischen Reaktion: Hier wirken Zitronensäure, Apfelsäure oder Salizylsäure in einer geringen Konzentration.

Wie wirkt das Gommage-Peeling? Das Gommage-Peeling wirkt auf die Hautoberfläche – es entfernt die abgestorbene Oberhaut. Die Haut fühlt sich dank diesem Produkt samtweich an, ist gestrafft und sieht gesund aus. Das Peeling reduziert auch Verfärbungen und Pickel, reinigt die Poren und hellt die Haut auf. Es versorgt die Haut mit Sauerstoff, verleiht ihr einen natürlichen Glanz, verbessert den Blutkreislauf in den Hautzellen und liefert notwendige Nährstoffe. Das Produkt stärkt auch die Gefäßwände und beugt der Entstehung von roten Äderchen vor.

Wie wird das Gommage-Peeling verwendet? Das Gommage-Peeling wird zwei-dreimal pro Woche verwendet – zu Hause oder im Kosmetikstudio. Das Produkt hat eine gelartige oder cremige Formel, die nach dem Auftragen austrocknet. Das ist das Anzeichen, dass wir das Produkt entfernen müssen. Dann müssen wir die Haut mit lauwarmem Wasser waschen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Empfohlene Beiträge

Der vorherige Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 veröffentlichungen