Mein Trick. Was mache ich, um glatte Beine lange nach der Enthaarung zu haben?

Die Enthaarung ist für Frauen eine Sisyphusarbeit im Bereich der Pflege. Wir epilieren uns die Beine und nach ein paar Tagen nerven uns die neu wachsenden Härchen. Das Spiel beginnt dann wieder.

Was könnt ihr machen, um den Effekt der glatten Beine länger zu bewundern?

Es gibt ein paar Tricks, die ihr ruhig zu Hause anwenden könnt, um glatte Beine lange nach der Enthaarung zu bewundern. Jede Frau sollte diese Methoden kennen, wenn sie kein Geld für die Laserepilation hat (ich gehören zu diesen Frauen). Beachtet meine Hinweise, dann erreicht ihr fantastische Effekte für eine lange Zeit, ebenfalls im Falle des üblichen Nassrasierers. 🙂

► Peelt eure Haut vor der Enthaarung.

Die Vorbereitung der Haut vor der Epilation spielt eine besonders wichtige Rolle. Das Körperpeeling erlaubt euch nicht nur die abgestorbenen Hautschüppchen zu entfernen, sondern auch der Entstehung der eingewachsenen Haare vorzubeugen. Die Partikeln des Kosmetikprodukts beseitigen Schichten der abgestorbenen Haut, unter denen die Haare verborgen sein können. Es ist wichtig, dass ihr kein Kosmetikprodukt kaufen müsst. Ihr könnt ein wirksames Peeling selbst vorbereiten, beispielsweise Kaffeepeeling, Zuckerpeeling, Salzpeeling usw.

► Setzt auf die Enthaarung nach dem Bad.

Anstatt gegen steife Haare und die trockene Haut unter der Dusche zu kämpfen, macht die Epilation immer nach dem Bad, dann ist sie viel leichter. Die Haut ist dann nicht nur sauber, sondern auch weich und besser angefeuchtet. Die Haarzwiebeln sind außerdem dank der Wärme und der Anwendung eines Schwamms freigelegt.

► Wendet ein feuchtigkeitsspendendes Rasiergel an.

Wenn wir die Zeit sparen wollen, epilieren wir uns die Beine unter der Dusche. Die Haut ist dann mit dem Schaum bedeckt, es ist also leichter, die Haare mit dem Nassrasierer zu entfernen. Ich muss aber betonen, dass kein Duschgel mit dem speziellen Rasiergel verglichen werden kann. Das Produkt ist zur Enthaarung bestimmt, deshalb garantiert es die leichtere Enthaarung und mildert eventuelle Reizungen.

► Gebt ein bisschen Öl zum Gel zu.

Meine beliebten Pflanzenöle sind sehr hilfreich auch im Falle der Enthaarung. Ich habe sie dabei ausprobiert und kann bestätigen, dass ein natürliches Körperöl (z.B. Arganöl oder Süßmandelöl) die Haut weich und elastisch macht. Es macht zudem die Härchen weich, deshalb lassen sie sich besser entfernen.

► Wechselt regelmäßig die Klingen des Nassrasierers.

Der größte Fehler bei der Enthaarung ist die Anwendung der stumpfen Klingen. Macht das nie! Die Epilation ist dann bestimmt nicht präzis. Ihr könnt ebenfalls zu ernsten Reizungen der Haut führen. Es ist besser, einen billigeren Nassrasierer zu kaufen und regelmäßig die Klingen zu wechseln, als in einen teuren Nassrasierer zu investieren und stumpfe Klingen anzuwenden.

Schlagwörter: , , , , ,

Empfohlene Beiträge

Der vorherige Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 veröffentlichungen