Öle in der Pflege. Welche Eigenschaften haben natürliche Inhaltsstoffe in den Kosmetikprodukten?

Hallo!

Neulich schreibe ich häufig über die Kosmetikprodukte, die ich derzeit verwende, deshalb erzähle ich euch heute ganz allgemein von den Eigenschaften der natürlichen Öle. Ich stelle euch meine Lieblingsöle vor und schreibe, wie ihr sie verwenden könnt 🙂

Natürliche Pflanzenöle ersetzen immer häufiger verschiedene Kosmetikprodukte. Sie wirken auf die Haut wie ein natürlicher Verband. Sie pflegen, regenerieren und schützen, und sorgen auch für Haare, Wimpern und Nägel.

Wir wissen heutzutage immer mehr über die Eigenschaften der Öle und ihre Anwendung. Meiner Meinung nach ist dieses Wissen leider immer noch gering. In den Drogerien sind meistens nur ein paar Öle erhältlich, und auf dem Markt gibt es doch mehrere Hundert Öle! Imponierend, nicht wahr?

Natürliche Öle – Eigenschaften

Wie wirken natürliche Öle? Das hängt vom Öl und auch davon ab, wie wir es verwenden. Ich habe jedoch gemerkt, dass die Öle ähnliche Eigenschaften haben. Was sichern uns diese unscheinbaren Produkte?

  • SIE SPENDEN FEUCHTIGKEIT
    Wir können zwar nicht sagen, dass natürliche Öle stark feuchtigkeitsspendend wirken, aber sie haben mit der Feuchtigkeitspflege viel zu tun. Sie stärken nämlich den Hydrolipid-Mantel der Haut, der dem Wasserverlust vorbeugt. Dank den Ölen unterstützen wir auch die Wirkung von anderen Pflegeprodukten und feuchtigkeitsspendenden Substanzen.
  • SIE SICHERN DEN SCHUTZ
    Natürliche Öle haben stark schützende Eigenschaften. Sie beugen nicht nur dem Wasserverlust, aber auch den Schäden vor, die verschiedene äußere Faktoren verursachen. Viele Öle enthalten natürliche UV-Filter, die vor der Sonne schützen. Manche Öle wirken auch antibakteriell und antioxidativ und schützen vor freien Radikalen.
  • SIE PFLEGEN UND VERSCHÖNERN
    Die Pflege mit natürlichen Ölen hat zwei Vorteile. Die Öle regenerieren, nähren, lindern Reizungen und Rötungen und behandeln manche Hauterkrankungen. Sie bewirken auch, dass wir schöner aussehen. Natürliche Öle glätten, machen elastisch, verleihen einen schönen Glanz, vereinheitlichen das Hautkolorit und betonen z.B. die Haarfarbe.

Wie könnt ihr natürliche Öle verwenden?

Es gibt viele Methoden, und jede Methode bringt Effekte. Ich kann euch verraten, wie ich natürliche Öle jeden Tag verwende. Unten findet ihr ein paar Ideen.

  • Auftragen des Öls auf die Haare (statt Haarmasken und Haarspülungen);
  • Einmassieren des Öls in die Haare, um den Haarsträhnen den Glanz zu verleihen;
  • Mischen des Öls mit dem Shampoo, um seine Wirkung zu stärken;
  • Einmassieren des Öls in die Nägel;
  • Einmassieren des Öls in die Haarspitzen, um sie vor Spliss zu schützen;
  • Abschminken mit natürlichen Ölen;
  • Gesichtsmassage mithilfe der natürlichen Ölen;
  • Öle als Make-up-Basis;
  • Öle als Serum für Wimpern und Augenbrauen.

Die besten, natürlichen Öle (Mini-Ranking)

Nicht jedes Öl hat dieselben Eigenschaften und eine leichte Formel und behandelt dieselben Probleme. Ich habe natürlich meine Lieblingsöle – das sind die Öle, die ich fast jeden Tag verwende!

  1. Arganöl – eignet sich ideal für meine Gesichtshaut, denn es verleiht der Haut ein gesundes Aussehen und einen schönen Glanz, sorgt auch für die Straffheit. Dank dem Arganöl habe ich Verfärbungen und Akne reduziert, mit denen ich schon seit langem Probleme hatte.
  2. Rizinusöl – dieses Öl kennt sicherlich jeder von euch. Ich massiere es regelmäßig in die Kopfhaut ein, um längere und dichtere Haare zu bekommen. Ich habe auch gemerkt, dass es sich auch für das Abschminken eignet. Ich gebe es jedoch auf ein feuchtes Wattepad, denn Rizinusöl ist sehr klebrig und dicht.
  3. Mandelöl – riecht sehr angenehm und eignet sich ideal für die Gesichtspflege. Ich verwende abwechselnd Mandelöl und Arganöl – Mandelöl ist jedoch leichter und strafft besser die Haut. Meine Haut fühlt sich nach diesem Öl samtweich an.
  4. Himbeersamenöl – vereinheitlicht das Hautkolorit, glättet kleine Falten und reduziert Dehnungsstreifen und Cellulite. Ich habe es selbst ausprobiert.
  5. Maracujaöl – Maracuja hat mich mit ihrer Exotik gelockt und ist reich an Vitaminen, aber erst nach dem Kauf habe ich mich überzeugt, dass das wirklich eine gute Idee war. Heute weiß ich, dass Maracujaöl zu meinen Haaren ideal passt – sie sind gesünder, glatter und schöner.

Wo kauft ihr die besten Öle?

Jetzt ein paar Ratschläge. Wo kauft ihr die Öle, die 100% natürlich und wirklich wirksam sind? Ich habe meine Öle im Internet bestellt. Eine gute Lösung sind die Internet-Drogerien mit natürlichen Pflegeprodukten.

Wenn ihr etwas Spezielles für die Haare wollt, solltet ihr euch dann für ein fertiges Produkt entscheiden, das natürliche Öle enthält, denn es ist meistens sehr schwierig, einzelne Öle an den Haartyp anzupassen. Von großer Bedeutung ist hier die Zusammensetzung.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Empfohlene Beiträge

Der vorherige Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 veröffentlichungen