Wirksame Augencreme. Was sollte sie enthalten?

Die Augencreme sollte möglichst früh angewendet werden, weil die Augenhaut besonders empfindlich und für die schädliche Wirkung von zahlreichen Außenfaktoren anfällig ist. Aus diesem Grund sind die ersten Alterungsmerkmale zuerst im Augenbereich merklich.

Hast du festgestellt, dass du nach einer Augencreme erst dann greifen musst, wenn du die ersten Krähenfüße und Augenränder bemerkt hast? Willkommen im Verein!

Auch wenn du bisher keine Augencreme angewendet hast und nach einem solchen Kosmetikprodukt erst dann greifst, wenn du die ersten Alterungsmerkmale im Augenbereich bemerkt hast, vergesst nie – es ist nie zu spät! Es ist bestimmt besser, die Pflege des Augenbereichs ein bisschen später anzufangen, als darauf zu verzichten. Wenn du deine Augenhaut mit Vitaminen bombardierst, dann kann sie ihre frühere, gute Kondition zurückbekommen. Es ist am wichtigsten, das angemessene Produkt auszuwählen. Es sollte die Haut richtig nähren, regenerieren und verschönern. In Bezug darauf muss es die besten Nährstoffe enthalten.

NACH WELCHEN INHALTSSTOFFEN SOLLST DU IN AUGENCREMES SUCHEN?

Auf der Grundlage meines Wissens aus dem Netz und den professionellen Ratgebern sowie meiner eigenen Erfahrung will ich euch kurz solche Substanzen präsentieren, die eine gute Wirkung auf die zarte Augenhaut garantieren. Es lohnt sich, nach diesen Substanzen in Augencremes zu suchen.

– Vitamin C

Sucht nach Kosmetikprodukten mit einer nährenden und erhellenden Eigenschaften. Zu diesen Produkten gehört Vitamin C, das die Haut sofort nach der Anwendung hell und strahlend macht. Das ist eine Substanz, die eine langfristige Wirkung garantiert. Vitamin C spielt eine sehr große Rolle in einer Augencreme, weil es freie Radikale bewältigt, die für die Müdigkeitsmerkmale unter den Augen verantwortlich ist.

– Koffein oder Hesperidin

Eine gute Augencreme sollte auch solche Substanzen enthalten, die zur Verbesserung der Durchblutung führen. Wenn ein Kosmetikprodukt zur Augenhautpflege Koffein (oder Substanzen mit Koffein, z.B. Kaffee) enthält, werden Augenränder und Flecke unter den Augen schnell beseitigt. Hesperidin (früher Vitamin P2 genannt), das sich in Zitrusfrüchte finden lässt, besitzt antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften.

– Vitamin E

Es wird sehr oft als „Lebensvitamin“ bezeichnet. Aus diesem Grund lohnt es sich, nach dem Vitamin E in einer Augencreme zu suchen. Es kann die freien Radikale bekämpfen, genauso wie das früher beschriebene Vitamin C. Es schützt die Haut vor Beschädigungen, beugt der Austrocknung vor und verbessert die Elastizität. Es ist noch wesentlich, dass es die Anschwellungen im Augenbereich verringert.

– Koenzym Q10

Die letzte Substanz, die sich in einer guten Augencreme befinden sollte, ist Koenzym Q10. Das ist ein natürliches Element der Haut, das über viele notwendige Eigenschaften verfügt. Koenzym Q10 verzögert die Alterungsprozesse, verbessert die Elastizität der Haut und spendet Feuchtigkeit. Es macht das Hautbild einheitlich und beseitigt die Falten im Augenbereich. Es pflegt die Augenhaut komplex, deswegen sollt ihr danach in einer Augencreme immer suchen.

Schlagwörter: , , , , ,

Empfohlene Beiträge

Der vorherige Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 veröffentlichungen